Gestion de Compras hat tiefgehende Erfahrung auf dem Gebiet der Planung, Entwicklung und Herstellung von Gummiteilen und Gummiprofielen durch das Fertigungsverfahren Extrusion.


Gummiextrusion unterscheidet sich nicht wesentlich von der Kunststoffextrusion. Der grundsätzliche Unterschied liegt im Vulkanisierungsprozess des Gummis während des Extrusionsverfahrens.

Wie bei der Kunststoffextrusion wird auch hier Gummi mittels eines Extruders mit hohem Druck durch eine Matrize mit dem gewünschten Querschnitt gepresst. Danach wird das Gummibauteil normalerweise nochmal vulkanisiert.

Der Vulkanisierungsprozess oder die Aushärtung ist der letzte Schritt des Extrusionsverfahrens. Das extrudierte Gummiprofil erstarrt somit in der finalen gewünschten Form, sowie erhält das Profil dadurch die notwendigen physikalischen Eigenschaften.

Gummi Extrusionsprozess

Durchgehende In-Line Extrusion

Der Gummi fließt durch einen Kanal in dem das Material für die Vulkanisierung auf die notwendige Temperatur erhitzt wird.

- Off-Line Extrusion

Der erwärmte Gummi fließt durch eine Matrize und wird danach und wird danach mit hohem Druck Wasserdampf ausgesetzt um die notwendige Temperatur für die Vulkanisierung zu erreichen.

Vorteile der Gummiextrusion

  • Große Formvielfalt
  • Wirtschaftlicher Prozess
  • Flexible und leichte Bauteile
  • Geringer Materialverlust
  • Hoch effizienter Prozess

Serien mit hohen Mengen können durch diesen Produktionsprozess herstellt werden, solche wie Profile, Bänder, Seile, Kabelverkleidungen, Rohre, Dichtungen für Windschutzscheiben, Kanäle, Abdichtungen für Türen, Türdichtungen, Fensterdichtungen, Dichtung für Verglasungen, Klemmendämpfer, Dämpfer, Dichtungen für Luken, wasserdichte Abdichtung, Dichtungen. Gummiteile werden weit verbreitet eingesetzt in Branchen wie Luftfahrt, Automotive, Baugewerbe, ...

Unternehmen, die Vertrauen uns:

               

Soluciones Globales y Gestión de Compras S.L.

Sitemap | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Subscribe

Subscribe to our newsletter