Gestión de Compras ist sehr erfahren in der Entwicklung und Herstellung von Heisskanalsystemen.


Heisskanalsysteme sind Versorgungssysteme für Spritzgusswerkzeug welche befördern geschmolzenen Kunststoff von der Maschinendüse in die Werkzeugkavität.

Heisskanalsysteme bestehen aus unterschiedlichen Teilen und Mechanismen:

Düsen

Mittels der Düsen wird der geschmolzene Kunststoff in eine oder mehrere Werkzeugkavitäten gespritzt.

Verteiler

Ist ein Verteilungssystem geschmolzenen Kunststoffs mit Hilfe von Kanälen/Leitungen. Dessen Grundstruktur kann folgende Formen annehmen: I, H, X, Y oder auch weitere Sonderformen.

Materialflussmesser

Ist ein Ventilsystem zur Kontrolle des Materialflusses.

Temperaturkontrolle
Verbindungselemente

Elektronische Verbinder und Verbindungspunkte, Widerstände, Thermoelemente...

Heisskanalsysteme werden je nach Art der Aufwärmung klassifiziert. Die beiden Haupttypen sind:

Isolierte Systeme

Dabei strömt der geschmolzene Kunststoff durch die Kanäle, kühlt runter und bildet eine Isolierschicht mit festem Kunststoff entlang der Kanalwände.

Erhitzte Systeme

Hier gibt es zwei unterschiedliche Methoden, erhitzt von außen oder von innen. Bei der Innenmethode wir das Material mittels eines Wiederstandes im Innern des Kanales erhitzt.
Bei der zweiten Methode wird die Verteilerleitung mittels der Flüssigkeit der internen Kanäle erhitzt. Dabei ist die Verteilerleitung isolierenden Eigenschaften versehen welche zur Reduzierung der Hitzeübertragung dienen.

Vorteile eines Heisskanalsystems

  • Einfachere, voll automatische Operation.
  • Kein Schmelzverlust.
  • Minimierter Druckverlust.
  • Erhöht die mechanische Effizienz.
  • Verbesserung der Produkqualität.
  • Verlängerung der Werkzeuglaufzeit.
  • Kürzere Zykluszeiten.
Unternehmen, die Vertrauen uns:

               

Soluciones Globales y Gestión de Compras S.L.

Sitemap | Rechtliche Hinweise | Datenschutz | Subscribe

Subscribe to our newsletter