Gestión de Compras stellt die notwendigen Mittel zur Ausführung des Fertigungsprozesses “Drehen” sowie andere Zerspanungsprozesse zur Verfügung.


"Drehen" gehört zur Prozessfamilie „Zerspanung“ wobei es hierbei ebenso darum geht Material von einem ausgesuchten Werkstück zu entfernen.

Die Materialien die dabei bearbeitet werden sind beispielsweise Karbonstahl, Kupfer, Edelstahl, Aluminium, Zink, Magnesium etc... Andere technisch mögliche Materialien könnten sein Blei, Nickel, Zinn, Keramik, Titan, Thermoplaste und Duroplaste. Die daraus entstehenden Bauteile werden unter anderem sehr häufig in den nachfolgenden Brauchen genutzt: Industrie, Automobil, Maschinenbau, Telekommunikation, elektronische Komponenten und Geräte.

Produktionsschritte:

  • Ausrichten und fixieren des Werkstücks auf der Drehmaschine. Dieser Vorgang hängt ab von Größe, Gewicht und anderer Merkmale des Werkstücks
  • Das Schneidewerkzeug führt alle notwendigen und gewünschten Schritte durch um das gewünschte Bauteil zu erhalten.
  • Materialentfernung. Werkzeugwechsel und Maschineneinstellung.

Nach dem Prozess müsse keine weitere Behandlung erfolgen um dessen Eigenschaften zu verbessern.

Die Operationen die während des Produktionsprozesses erfolgen, können innen und außen durchgeführt werden. Die Operationen wären: Drehen, Einstechdrehen, Teilen, Trennung, Gewindeschneiden, Gewindebohren, Bohren.

Das notwenige und wohl geläufigste Equipment ist die Handdrehmaschine. Einige deren Einzelteile sind: Spindelstock, Spindle, Werkstückhalter, Werkstück, Schneidewerkzeug, Quersupport, Querschlitten- und Rad, Reitstock, Leitspindel etc…

Die Drehmaschine kann ebenso Computer gesteuert sein. In dieses Fall handelt es sich um eine CNC-Maschine (Computer Numerical Control). Die Bauteilbewegungen und das Schneidewerkzeug wird programmiert. Es handelt sich hierbei um eine Drehmaschine mit hoher Präzision.

Vorteile beim “Drehen”: gute Oberflächenbeschaffenheit, weniger Energie und Kraft gegenüber anderen Prozessessen wird benötig, langlebende Werkzeuge, Späne können einfacher gesammelt werden.

Nachteile beim „Drehen“: Die meisten Defekte sind Ungenauigkeiten der finalen Abmessungen oder die Oberflächenrauhigkeit.

Unternehmen, die Vertrauen uns:

               

Soluciones Globales y Gestión de Compras S.L.

Sitemap | Cookies Policy | Data Protection Policy | Subscribe

Subscribe to our newsletter